Begleitung / Coaching von Kindern mit psychisch erkrankten Eltern

Die Kinder und Jugendlichen psychisch erkrankter Eltern fühlen sich oft allein und unverstanden. Die Kinder wissen nicht, woran ihre Eltern leiden, aber sie wissen, dass etwas nicht stimmt und passen ihr Verhalten der Situation an. Es sind Eltern, die phasenweise ihrer elterlichen Rolle nicht nachkommen können, auch wenn sie ihr Bestes geben. Es ist sowohl für diese Eltern als auch für die Kinder sehr wichtig, eine verlässige Person zu haben, welche sie in diesen Phasen unterstützt.

Kinder brauchen eine konstante Ansprechperson und Anleitung für diese Phasen, um mit psychisch erkrankten Eltern leben zu können. Die konstante Ansprechperson organisiert gemeinsam mit den Kindern die neue kurzfristige Lebenssituation und gibt ihnen vor Ort Anleitung, um den Stress zu reduzieren. Die Fachperson steht in enger Zusammenarbeit mit dem sozialen Umfeld (Lehrer, Therapeut, Grosseltern etc.).


Es werden folgende Aufgaben übernommen:

– Überblick über Ressourcen vor Ort und Einschätzung der möglichen Gefährdung

– Einschätzung der Situation vor Ort

– Störungsspezifische und altersgerechte Beratung des Kindes/ der Kinder

– Organisation der Entlastung im Familiensystem