Krisenintervention für Familien

Wir sind da, wenn eine Krisenintervention vor Ort notwendig wird. Die Praxis für Familien bietet zwei Arten von Kriseninterventionen an:

Für Privatpersonen, Institutionen, Organisationen, Schulen:

Wenn sich Familien in einer Krise befinden und die Situation zu eskalieren droht, braucht es eine psychosoziale Krisenintervention, damit eine Lösung für die familiären Konflikten gefunden werden kann.

Wenn Institutionen, Organisationen oder Schulen sich durch Familien oder Kinder-Jugendliche in einer unangenehmen Situation befinden und durch eine externe Stelle (Kurzintervention) unterstützt werden müssen. Wenn die Krisenintervention vorbei ist, werden die Auftraggeber beraten wie sie weiter vorgehen sollten.

Das Vorgehen wird mit dem Auftraggeber besprochen und geplant.

Für Behörden, Sozialdienste, Fachstellen:

Die Krisenintervention durch die Praxis für Familien ist eine Ergänzung, wenn die Polizei, Ambulanz oder Behörde zum Einsatz kommt und es noch eine Fachperson aus dem sozialpädagogischen/ sozialpsychiatrischen Bereich braucht. Die Fachperson kümmert sich vor Ort um die Familie oder die Kinder. In solchen Krisensituationen reagiert die Praxis für Familien schnell und unkompliziert. Auch Abend- und Wochenendeinsätze oder Telefonberatungen können nach Bedarf gewährleistet werden. Unsere Krisenintervention erfolgt in enger Absprache mit dem Auftraggeber und wird in einem Stundenansatz verrechnet. Die Kriseninterventionseinsätze sollten nicht länger als 2 Wochen andauern.